Shi Dao An wurde 1977 in Hamburg geboren und wuchs in Bayern auf. Schon früh kam er mit den Kampfkünsten in Kontakt, da seine Mutter Judo erlernt hat. Shi Dao An fing ebenfalls mit Judo an, darauf folgte das Training im Karate, Wing Tsun, Bujutsu, Sanda und Muay Boran. Hauptsächlich beschäftigt er sich jedoch mit dem traditionellen Kung Fu des Shaolin Tempels. In den Jahren 2000 und 2001 erlernte er Shaolin Kung Fu im Shaolin Tempel in der chinesischen Provinz Henan bei seinem Lehrer Shi Su Gang, einem Mönch der 30. Generation. In einer katholischen Familie aufgewachsen interessierte er sich jedoch schon seit seiner Jugend sehr für den Buddhismus. Im Jahr 2001 erfolgte die Teilordination und Anfang 2014 die Vollordination zum Zen-Mönch.